SG Villmar/Arfurt/Aumenau 2021/2022 Rückrunde

Die nächsten Spiele:

Ergebnisse:

Wir haben die Berufung gewonnen, das Ergebnis bleibt !!!

SG Villmar/Arfurt/Aumenau gegen SV Erbach  2:0 (0:0)

 

SG Villmar/Arfurt/Aumenau:

Daoulas, Falk, Jaick, M.Kremer, Buchmann, Gehrig, Ritter, Marks, Sprenger, Laux, Zanner (Bartsch, Mank, Pepay, Scheu). 

 

SV Erbach:  

Ries, Freihube, Back, Homrighausen, Rummel, Nendersheuser, Meurer, Bermbach, Wuttich, Grzesista, S.Litzinger (Braun, Schütz).

  

Schiedsrichter: Jan Kleemann (Mengerskirchen) – Zuschauer: 30 – Tore: 1:0  David Sprenger (60.), 2:0 Philipp Laux (90., FE).

 

besondere Vorkommnisse: keine

 

 

Verdienter Heimsieg in Aumenau

Die Partie begann mit je zwei Großchancen auf beiden Seiten, doch es blieb beim 0:0 in der Anfangsphase. Die Heimelf kombinierte sich durch, erspielte sich weitere gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, nutzte aber keine der weiteren

Torchancen bis zum Halbzeitpfiff. So ging es mit einem doch schmeichelhaften 0:0 Unentschieden für die Gäste in die Pause.

Es dauerte dann bis zur 60.Minute bis David Sprenger endlich nach einem Freistoß von Patrick Zanner hoch vors Tor aus dem Gewühl heraus im Fünfer stehend das bis dahin hochverdiente 1:0 gelang. Die SG VAA hätte dann weiter erhöhen können, die Gäste aus Erbach hätten auch das eine oder Tor erzielen können, aber es blieb bis zur 90.Minute beim knappen 1:0. Dann gab es noch einen Foulelfmeter für die Villmarer. Philipp Laux war steil in den Sechzehner geschickt worden und dort von Torhüter Ries in einem heftigen Zusammenprall schlicht und ergreifend umgerannt worden. Philipp Laux verwandelte den Elfer dann selbst souverän zum 2:0 Endstand. Der Schiri pfiff ab und alle eilten ins Sportheim zum Spiel der Eintracht. Die SG Villmar Arfurt Aumenau sicherte sich somit weitere drei Punkte vor den nächsten schwierigen Aufgaben gegen drei Mannschaften aus den Top 4 der Liga. Frohe Ostern !

Spiel-Ausfall in Haintchen unserer 2.Mannschaft!